Im Rahmen des baden-württembergischen Literatur-Lese-Festes Frederick-Tag, das in diesem Jahr vom 14. bis 25. Oktober im ganzen Ländle stattfindet, organisierte die Grundschule am 23. Oktober ihren eigenen Frederick-Tag. "Lesen macht Spaß" ist die zentrale Botschaft des seit 1997 organisierten Festes. Seinen Namen bekam es in Anlehnung an das bekannte Kinderbuch "Frederick" von Leo Lionni.  Während die anderen Mäuse Vorräte für den Winter sammeln, sammelt Frederick lieber Wörter und Farben und verwandelt sie zu wunderschönen Geschichten.

An unserer Grundschule ist es Aufgabe der  3.- und 4.-Klässler Geschichten, verpackt in kleine Vorführungen, für die 1.- und 2.-Klässler bereitzuhalten. Auch in diesem Jahr gab es ein buntes Programm:

Bei der Klasse 3a gab es spannende Gruselgeschichten. Das Klassenzimmer war dunkel und mit Gespenstern geschmückt und manchen Gästen wurde etwas mulmig zumute.

Die Klasse 3b hatte ihr Zimmer in eine herbstliche Landschaft verwandelt und unterhielt ihre Besucher mit Liedern und dem Gedicht "Herbst" von Kurt Meiers.

Die Klasse 4a führte vor tollen Kulissen "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" von Theodor Fontane auf. 

Die Klasse 4b stellte ihren Gästen eine Episode aus Astrid Lindgrens "Michel aus Lönneberga" vor, umrahmt von schwungvollen Liedern.

Im Anschluss veranstalteten die 3.-und 4.-Klässler einen Bücherflohmarkt. Viele tolle Angebote lockten Schüler und Lehrer in die Gänge des Schulhauses.

 

frederick1
frederick11
frederick12
frederick14
frederick15
frederick16
frederick3
frederick4
frederick8
frederick9
frederickmarkt1
frederickmarkt2