Die Wetterprognose für den 17. Oktober war gut und so unternahm die Klasse 3a zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Sambeth ihren ersten Ausflug. Gut gerüstet ging es am Morgen per Bus nach Wurmlingen. Dort war das erste Ziel die Wurmlinger Kapelle.

Onte fließt durch Wies und Äcker onser lieber alter Necker.

Von seim Berg ra glänzt ens Tal, s Käppele em Sonnestrahl.

Wißt ihr wo? No saget's schnell! Ja, descht d'Wurmlinger Kapell.     (Sebastian Blau)

Der Spaziergang hinauf zur Kapelle war sozusagen die Aufwärmübung für die anschließende Wanderung nach Tübingen. Vier Stunden war die Klasse unterwegs auf dem Spitzberg entlang zur Universitätsstadt. Unterwegs lud das herbstliche Laub zu einer Blätterschlacht ein, wurden Zweige und Stöcke zu Gepäckträgern gemacht, und so verging die Wanderung im Nu. Schließlich war das Schloss von Tübingen und damit das endgültige Ziel des Wandertags erreicht. Als Belohnung gab es ein Eis in der Neckargasse, das hatten sich alle verdient. Anschließend ging es per Bahn und Bus zurück nach Ergenzingen.

     

foto1
foto10
foto11
foto12
foto13
foto15
foto16
foto2
foto3
foto4
foto5
foto6
foto7
foto8
foto9