DSCN3890

 

 

Ein Marktstand voller Worte

Dünne Worte, dicke Worte, nette Worte, Lieblingsworte und sogar Schimpfworte konnte „Die Händlerin der Worte“ an der Ergenzinger Grundschule am Dienstag, den 7.3.2017 an ihrem Marktstand anbieten. Mit schwungvollen Liedern versuchte die Händlerin, gespielt von Christine Garbe ihre Worte an die Schülerinnen und Schüler zu bringen. So erzählte sie mit viel Witz, was man mit Worten so alles anstellen kann. Zum Beispiel bewirken Worte der Höflichkeit, dass so mancher Gefallen schneller erledigt wird. Unüberlegte Worte können aber auch verletzen und wiegen in einer Freundschaft viel. Es bedarf unzähliger netter Worte bis der Schaden wieder behoben ist.

Die Mädchen und Jungen im Publikum liesen sich mitreißen und trällerten am Schluss das Lied der Höflichkeit mit viel Elan mit. Es wurde viel gelacht über die lebhafte Marktfrau. So beschreibt Henri aus der 3a mit folgenden Worten das Theaterstück: „Es war sehr lustig. Ich hätte es gerne noch länger angeschaut, aber die Schule war dann leider aus. Das war schade. Aber hoffentlich kommt die Schauspielerin mal wieder und dann wird es bestimmt wieder so lustig werden.“

Die Grundschule bedankt sich beim Förderverein der Ergenzinger Schulen, der das Theaterstück und so den unterhaltsamen und auch gelungenen Auftritt ermöglichte.

 

 DSCN3888 KopieDSCN3895

DSCN3898DSCN3900