Seit Beginn des Schuljahres arbeitet Corina Schulakovsky als Schulleiterin an unserer Schule, am Mittwoch, den 11. November war ihre offizielle Einsetzungsfeier. Die Turnhalle war festlich geschmückt und am späten Nachmittag gefüllt mit geladenen Gästen. Nach der feierlichen Eröffnung durch die Bläserklasse des Musikvereins Ergenzingen und der Begrüßung durch Hermann Letzgus hießen der leitende Schulamtsdirektor Roland Hocker, der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher und der Ergenzinger Ortsvorsteher Reinhold Baur die neue Schulleiterin in ihrem Amt willkommen. Alle begrüßten es sehr, dass nach mehrjähriger kommissarischer Schulleitung die Stelle nun besetzt ist und Corina Schulakovsky die erste Rektorin der inzwischen eigenständig gewordenen Grundschule ist. Schulamt, Stadt und Ortsverwaltung freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit, die von Vertrauen und Respekt geprägt ist. Auch die im Anschluss folgenden Redner - der geschäftsführende Schulleiter der Rottenburger Schulen Eberhard Kohler, der katholische Schuldekan Meinrad Dusba, der Vorsitzende des Fördervereins der Ergenzinger Schulen Matthias Reinke sowie der Elternbereit vertreten durch Heike Strausberger und Nicole Huber - schlossen sich daran an und wünschten ihr gutes Gelingen.

Neben vielen wunderschönen Blumensträußen gab es für Frau Schulakovsky auch Geschenke mit besonderer Symbolkraft. Eine Münze mit dem Labyrinth von Chartres soll sie immer auf dem richtigen Weg begleiten und eine in kräftigen Farben leuchtende Kerze soll ihr inneres Feuer widerspiegeln und ihr, wenn nötig, Erleuchtung geben.  Ein Täschchen mit Freizeittipps in Rottenburg und einem Kinogutschein soll der im Schwarzwald wohnenden Schulleiterin die Kernstadt näher bringen und ein kleiner Kühlschrank soll ihr im Rektorat zum geliebten Café au Lait verhelfen, ohne dabei eine gefühlte Tageswanderung bis zur Schulküche machen zu müssen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier mit einem Auftritt des Schulchors und der Instrumental-AG unter Leitung von Veronica Remensperger sowie dem Lehrerchor. Frau Schulakovsky schloss den offiziellen Teil des Nachmittags mit einer kurzen Rede, in der sie sich bei allen Beteiligten für die Vorbereitungen des Tages bedankte. Sie sei gut in Ergenzingen gestartet, fühle sich wohl und möchte "eine Schule machen, in die alle Kinder gerne gehen."  Im Anschluss an den offiziellen Teil fand in der Mensa ein Stehempfang statt. Das Buffet ließ nichts zu wünschen übrig. Am nächsten Schultag kamen alle Schüler in der großen Pause in den Genuss, die übrig gebliebenen Häppchen und Kuchen zu versuchen. 

 

begruessung
blaeserklasse
hocker
ihneher
ihobaur
ikohler
ikudusba
ireinke
ivertreter
izschulakovsky
kehrerchor1
kehrerchor2
lehrerchor
schulakovsky
zbuffet1
zbuffet2
zbuffet3
zbuffet4