Wer ist eigentlich Frederick? Der Frederick Tag steht für das baden-württembergische Literatur- und Lesefest. Frederick, die Wörter-Farben-und-Sonnenstrahlen sammelnde Maus, nach dem bekannten Bilderbuch von Leo Lionni, ist seit 18 Jahren Namenspatin für die bekannteste Literaturaktion in unserem Bundesland. In diesem Jahr waren in der Zeit vom 19.10. - 30.10.2015 alle Kulturträger eingeladen am Literaturfest aktiv teilzunehmen.

An unserer Schule heißt das, dass die Dritt- und Viertklässler kleine Theaterstücke, Gedichte und Lieder einüben und den Erst- und Zweitklässlern vorführen. In diesem Jahr fand unser Frederick Tag am Donnerstag vor den Herbstferien statt und bot ein buntes und abwechslungsreiches Programm.

Die Klasse 3a las aus den Geschichten vom Franz von Christiane Nöstlinger. Die Klasse 3b spielte die bekannte Sage Der Rattenfänger von Hameln nach den Gebrüdern Grimm. Die Klasse 4a trug die Ballade Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland von Theodor Fontane vor. Die Klasse 4b begrüßte ihre Gäste mit Liedern und las das indonesische Märchen Ameise und Heuschrecke vor. Die Erst- und Zweitklässler waren beeindruckt und genossen den abwechslungsreichen Vormittag. Im Anschluss an die große Pause fand ein kleiner Bücherflohmarkt statt, bei dem kräftig getauscht und gehandelt wurde.

foto10
foto11
foto12
foto13
foto14
foto2
foto3
foto4
foto6
foto7
foto8
foto9