Kurt Brei, der seit seinem 17. Lebensjahr blind ist, und sein Blindenhund Perro waren am 17. Juni zu Besuch bei uns an der Schule. Einen ganzen Vormittag nahmen sich Kurt Brei und sein Team Zeit, um anhand eines Parcours den Schülern zu vermitteln, wie es ist, das Leben ohne Augenlicht zu meistern. Tief beeindruckt waren unsere Schüler und Lehrer von Herrn Breis Lebensgeschichte, seinem Engagement und natürlich seinem ständigen Begleiter Perro.

Bei der Aktiven Selbsthilfegruppe Miteinander (ASM) in Nagold, die Kurt Brei selbst gegründet hat, leitet er das Projekt "Blindenhundvorführung" und besucht mit seinem Team von acht Helfern regelmäßig Schulen und andere Einrichtungen. Deutschlandweit setzt er sich dafür ein, das Miteinander zwischen behinderten und nicht-behinderten Menschen zu fördern. Sein Hund Perro bezeichnet er als sein Augenlicht. Als Perro ihn durch den aufgebauten Parcours führt, wird deutlich, was der Hund alles leistet und meistert.

Der Vormittag mit Herrn Brei und Perro war ein ganz besonderes Erlebnis für unsere gesamte Schule und hat großen Eindruck hinterlassen. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben! 

 

foto1
foto2
foto3
foto4
foto5
foto6
foto7